TG 1 • Zum Schluss fehlten die Körner

Münden. Die Verbandsligahandballer der TG Münden verloren am Sonntag sehr knapp mit 25:26 (15:16) Toren in Braunschweig gegen die dortige II. Mannschaft des MTV.

Laut Trainer Linke machte sich dabei besonders gegen Ende des Spiels der Kräfteverschleiß bei den wichtigen Spielern bemerkbar, die unter der Woche erkrankt waren. So wurde es leider nichts mit einer Überraschung, die durchaus möglich gewesen wäre. Leider wurden aber auch 2 Siebenmeter und 2 freie Würfe vergeben, was bei einem so knappen Spielstand besonders bitter ist, denn die TG lieferte dem jetzigen Tabellendritten einen ausgeglichenen Kampf, war stets auf Augenhöhe, spielte weitgehend konzentriert und mutig auf und lag nach 50 Minuten sogar mit 23:21 in Führung. Doch aufgrund der nachlassenden Kräfte konnten die TG-Jungs den Vorsprung nicht halten.

Da aber die HSG Nienburg II bereits das vierte von fünf Spielen nach der Weihnachtspause gewonnen hat, ist der Kontakt zum Mittelfeld vorläufig abgerissen und es kann nur doch darum gehen, den Abstieg zu vermeiden. Konkurrenten dabei sind die HG Rosdorf/Grone und der SV Altencelle. Aus diesem Grund kommt den beiden nächsten Spieltagen mit zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen gegen den MTV Groß Lafferde und HSV Warberg/Lelm eine immense Bedeutung zu. Aufgrund der in den letzten Spielen gezeigten Leistungen kann die Mannschaft aber mit der Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauer optimistisch in diese Begegnungen gehen.

TG: Sonne, Görtler – Kleinschmidt 5, Hartig 4, Weinberger 4/2, Bode 3, Rohdich 3, Wiegräfe 3/1, Backs 2, Bolse, Fehling

RW

Spielbericht




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben