Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 2 • Auftaktniederlage gegen die SG Zweidorf/Bortfeld

Münden. Am späten Samstag Abend verloren die Landesliga Handballer der TG Münden II sang und klanglos mit 26:32 (11:18) gegen die SG Zweidorf/Bortfeld. Dem Vorjahresdritten gelang damit innerhalb von fünf Monaten der zweite Sieg in der Gymnasiumhalle.

Von Anfang an war es der Gast aus Zweidorf, der die taktgebende Mannschaft auf dem Parkett war. Den Mündener Angreifern wurden von Beginn an, durch eine geschlossene Abwehrleistung, sowie einen souverän agierenden Torhüter, der Gäste, schnell die Grenzen aufgezeigt. Im Angriff selbst fehlten die Ideen, der Esprit und vorallem der Druck zum Tor - viele Angriffsaktionen endeten durch überhastete oder eigensinnige Einwurfversuche - technische Fehler und Unkonzentriertheiten mal außen vor gelassen. Die eigene Abwehr stand über weite Strecken des Spieles kompakt. Zuoft waren es aber individuelle Fehler, die die Gäste zu einfachen Torerfolgen kommen liesen - insbesondere das Zweikampfverhalten im Spiel Mann gegen Mann war eines der größten Probleme. Die Umstellung auf eine 5:1 Abwehrformation, gegen die stark aufspielende Rückraummitte mit der Nummer 8, brachte nicht den gewünschten Erfolg - zuoft wurde diese hinterspielt und Lücken offenbarten sich. Eine ansprechende Torhüterleistung von Jonas G. verhinderte einen größeren Rückstand zur Pause. Der Halbzeitstand von 11:18 und sieben Toren Differenz war nur die Konsequenz aus dem eigenen Unvermögen und dem abgeklärten Spiel der Zweidorfer, somit eine verdiente Pausenführung der Gäste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel: Im Angriff ideen- und kopflos, in der Abwehr zu inkonsequent. Die Angreifer der Gäste kamen immer wieder durch einfaches Parallelstoßen, über die beiden wurfstarken Halbpositionen, zu einfachen Torerfolgen. Wurden diese offensiver angegegangen, so war es der Kreisläufer der in Folge Probleme bereitete. Selbst eine Umstellung auf die 4:2 Abwehrformation brachte nicht den gewünschten Erfolg. Waren es die Abwehrspieler, die meines Erachtens, viel zu offensiv agierten und dadurch im Spiel 4:4 ihre Hintermannschaft, gegen die quirligen Angreifer, völlig chancenlos liesen. Beim Spielstand von 19:29 (50. Minute) war die Messe dann letzendlich gelesen. Mit dem Torhüterwechsel auf Tim G. verkürzte sich der Rückstand nochmals, änderte aber nichts an der klaren Niederlage.

Mit dem Endstand von 26:32 konnte die Mündener Landesligatruppe durchaus zufrieden sein, bahnte sich in den vorherigen 50. Minuten ein wahres Debakel an - so sind diese sechs Tore Differenz wahrhaftig geschmeichelt. Das Spiel stand zu keinem Zeitpunkt auf der Kippe, sodass die SG Zweidorf/Bortfeld bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit munter durchwechseln konnte und trotzdem kein Bruch im Spiel hatte. Letzen Endes ein verdienter Auswärtserfolg der Gäste und schwacher Auftritt des Gastgebers, die nun eine Woche Zeit haben, um sich auf das schwere Auswärtsspiel, bei dem Landesliga-Auftsteiger HSG Osterode/Harz, vorzubereiten - in diesem Zusammenhang, ein netten Gruß an Stefan Krause, der sich sicherlich auch anhand dieses Berichtes akribisch auf die TG2 vorbereiten wird! (jh)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner