Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • Zu wenig Zugriff in der Deckung!

Münden/Vinnhorst. Denkbar knapp ist die TG an einem Punktgewinn beim TUS Vinnhorst vorbeigeschrammt. Mit 32:31 (16:17) unterlagen die Jungs beim Tabellenachten und stehen nun auf dem dritten Platz und finden sich als erster Verfolger der Aufstiegsplätze wieder. Die Sportfreunde aus Söhre, der nächste Gegner der TG, steht nun allein an der Spitze, dahinter stehen vier Teams, die bis auf einen Punkt gleich dastehen. Am Ende könnte es also durchaus ein Kopf an Kopf Rennen werden, bei dem das Torverhältnis entscheidet.

Beim Spiel in der Sporthalle an den Grashöfen, das etwa 25 Fans aus Münden mitverfolgten, konnte sich im gesamten Spielverlauf keine Mannschaft absetzen. Die erste Hälfte lief die TG dauerhaft einem oder zwei Toren Vorsprung hinterher. Erst gegen Ende dieses Durchganges glich die TG aus und setzte sogar noch den Schlusspunkt und ging mit einer hauchdünnen Führung von 17:16 in die Kabine. Insgesamt plätscherte das Spiel so vor sich hin, war kein wirklicher Leckerbissen und sehenswerte Aktionen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Torleute auf beiden Seiten ihren großen Auftritt und sorgten mit guten Paraden dafür, dass es doch einige Minuten dauerte, bis der erste Treffer -für den TUS Vinnhorst- fiel. In einer absolut fairen Partie mit gerade einmal drei Zeitstrafen legte nun die TG in der zweiten Hälfte bis zur 45. Minute stets einen Treffer vor. Nach dem Ausgleich durch die Gastgeber gelang ihnen sogar wieder eine Zwei-Tore-Führung, sechs Minuten vor Abpfiff führten sie sogar mit drei Toren. Die TG kämpfte noch einmal, gab alles, doch die Jungs kamen nicht mehr näher als ein Treffer ran und unterlagen am Ende mit 32:31 in einer Partie, die wahrlich keinen Sieger verdient hatte.

Trotz der Niederlage ist der Aufstieg noch nicht abgeschrieben. Allerdings wird der Druck jetzt immer größer. Die TG darf sich nicht einen weiteren Ausrutscher erlauben und muss aus den verbleibenden Spielen die volle Ausbeute erzielen, dann ist zumindest der zweite Platz drin. Nächste Woche beim Heimspiel kommt es dann zum absoluten Topspiel gegen den Tabellenführer aus Söhre. Hier wird sich zeigen, wie sehr das Team den Aufstieg will.(tg)

Hier geht's zum nuScore-Spielbericht.

TG Münden: Klocke, Görtler - Prinz, Leinhart 2, Bolse 1, Grambow 13/4, Michalke 3, Backs 4, Janotta 1, Wiegräfe 6, Brand 1, Rentsch


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner