TG  • Alte Bekannte mischen wieder mit

Hann. Münden. In schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, zusammenzustehen und gemeinsam ein Ziel zu verfolgen. Das haben sich auf jeden Fall Jens Wiegräfe und Jann Rentsch gedacht. Vor Kurzem haben sich beide bei einem Telefonat ausgetauscht und festgestellt dass sie gerne in Sachen Handball wieder aktiv werden wollen. Nicht auf dem Spielfeld, sondern drumherum.

Kurzerhand nahmen sie Kontakt zum Handball-Spartenleiter der TG Münden, Arne Endig, auf und da dauerte es nicht lange, bis das erste Online-Meeting gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Handball Consulting Münden (HCM) Jannik Kratzenberg und Spielwart Rainer Schmitz stattfand. Schnell konnten die Eckpfeiler für eine zukünftige Zusammenarbeit erarbeitet werden. 

Oberstes Ziel und absolute Priorität genießt der Herren-Handball in der Drei-Flüsse-Stadt und dessen erfolgreicher Fortbestand.

Dabei werden Wiegräfe und Rentsch künftig als Teammanager einen großen Bereich der Aufgaben übernehmen oder mit abdecken, die bisher bei Arne Endig und Jannik Kratzenberg lagen. Die beiden sollen sich aus dem operativen Geschäft etwas mehr zurückziehen können und sich mehr ihren administrativen Tätigkeiten widmen. 

Beispielhaft werden die Gespräche mit Spielern und Trainern vor und während der Saison künftig durch die beiden Teammanager geführt, in enger Abstimmung mit der Handball-Leitung. Auch im Bereich der Sponsorenacquise und -betreuung werden die beiden aktiv sein. 

Ihnen ist aber auch wichtig, dass sie als Bindeglied zwischen der 1. und 2. Mannschaft agieren und sich um die Ansprüche beider Teams gleichermaßen kümmern. Aber auch der Kontakt zur männlichen A-Jugend wird ein wesentlicher Bestandteil ihrer Aufgaben, bei dem es darum geht, die Nachwuchsspieler frühzeitig und gewissenhaft an den Herrenbereich heranzuführen und mit allen Trainern gemeinsame Konzeptionen zu entwickeln, um einen reibungslosen Übergang gewährleisten zu können. 

In einem ersten Online-Meeting mit der 1. Mannschaft, bei dem die beiden sich und ihren künftigen Tätigkeitsbereich vorstellen konnten, gab es ausnahmslos positive Resonanz, die beiden alten Bekannten wieder im engeren Kreis der #muendenerjungs begrüßen zu können. Die beiden Trainer Pascal Zügler und Sebastian Flechtner zeigten sich hocherfreut über die künftige Zusammenarbeit und insbesondere darüber, dass jede Woche im Training im direkten Kontakt ein Austausch möglich sein wird - wenn es denn endlich wieder in die Sporthalle geht. 

Die beiden Teammanager sehen ihren neuen Aufgaben mit Freude entgegen. Die Arbeit im Umfeld der Mannschaft ist für beide nichts neues, die Verknüpfung zwischen allen Stellschrauben sehen sie als die größte Herausforderung, der sie sich mit einer offenen und verlässlichen Kommunikation sowohl intern als auch extern stellen wollen.

Wir freuen uns, die beiden erfahrenen Handballer wieder an Board zu haben und wünschen ihnen viel Spaß bei ihren Aufgaben und stets ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen. 

TG




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben