TG 1 • Zweite Chance

Münden. Im zweiten Heimspiel hintereinander gegen den HSV Warberg/Lelm haben die Spieler der TG Münden am Samstag um 19.15 Uhr in der Gymnasiumhalle die Möglichkeit, den dringend notwendigen Sieg einzufahren und die Rote Laterne eventuell wieder abzugeben.

Erforderlich dafür ist aber eine konzentrierte Leistung über die volle Spielzeit und nicht nur über weite Strecken des Spiels wie am vergangenen Spieltag gegen Groß Laffferde.

Warberg ist eine Mannschaft, die zwar ein schlechteres Torverhältnis als die TG aufweist, weniger Tore geworfen und auch nur unwesentlich weniger Gegentore kassiert hat, aber trotzdem schon 14 Pluspunkte auf dem Konto hat und deshalb auf dem 10. Tabellenplatz steht. Sie scheinen auf knappe Spielausgänge spezialisiert zu sein und haben diese dann auch oft erfolgreich nach Hause gebracht, während der TG dieses im Verlauf der Serie gerade nicht gelungen ist, denn die TG-Jungs haben viele knappe Niederlagen zu verzeichnen, ohne dass es ihnen in diesen Spielen gelungen wäre, den Schalter umzulegen.

Wenn die Aussage von Trainer Linke, alle Heimspiele gewinnen zu wollen, wahr werden soll, dann müssen seine Spieler am Samstag damit anfangen. Verzichten muss die Mannschaft dabei auf die Mitwirkung von Jens Wiegräfe, der mit seiner Schule auf einer Skifreizeit im Zillertal weilt und für dieses Spiel nicht zur Verfügung steht. Die Mannschaft hat aber genügend Potenzial, um den Wunsch des Trainers wahre werden zu lassen. Hoffentlich feuern dabei wieder zahlreiche Zuschauer die Mannschaft im Abstiegskampf an.

RW




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben