TG 1 • Erwartete Niederlage und überraschendes Comeback

Münden. Schon beim Warmmachen rieben sich etliche der ca. 150 Zuschauer in der Gymnasiumhalle verwundert die Augen, denn der nach der letzten Saison verabschiedete Christian Grambow war „auf der Platte“ mit dabei und griff auch in der zweiten Halbzeit ins Spiel ein.

Doch auch Grambow konnte die deutliche Niederlage gegen eine starke SG Börde nicht verhindern, die TG verlor mit 26:36 (12:17). Während die ersten 12 Minuten noch ausgeglichen gestaltet werden konnten, setzte sich danach die SG kontinuierlich ab, weil die TG-Jungs sieben Minuten lang kein Tor erzielten und deshalb nach 20 Minuten mit 7:12 Toren zurücklagen. Diesem Rückstand liefen sie dann bis zur Pause hinterher.

Nach einigen Minuten der zweiten Halbzeit wurde dann Grambow von Trainer Linke ins Spiel gebracht, um neue Impulse zu setzen und den anderen Rückraumspielern, wie z. B. dem seit Wochen angeschlagenen Jens Wiegräfe,  Entlastung zu verschaffen. Doch obwohl sich Christian Grambow gut einfügte, nützten alle Strategien und Wechsel nichts, denn die SG verfügte in Kenny Blotor über den überragenden Spieler dieser Partie, der immer dann, wenn es nötig wurde, zur Stelle war und mit 17 Toren die TG fast im Alleingang besiegte, obwohl die Mündener Mannschaft über weite Strecken eine ordentliche Leistung bot.

Hoffentlich können die Mündener die zweiwöchige Pause im Training gut nutzen, damit sie dann wieder in die entscheidenden Partien gehen können.

TG: Görtler, Hüsken – Fehling 3, Bode 3, Mangels, Bolse 1, Rohdich 1, Wiegräfe 4, Backs 5/3, Kleinschmidt 1, Grambow 4, Schilke, Pfaffenbach 4

RW

Spielbericht




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben