TG 1 • Derbysieger

Rosdorf. Maurice Bode, Jens Wiegräfe und Nico Backs waren am Freitagabend die treibenden Kräfte in einer spielerisch guten und kämpferisch bärenstarken TG-Mannschaft, die das Derby bei der HG Rosdorf/Grone verdient mit 33:29 (14:11) gewann.

Vor über 200 Zuschauern, darunter auch 100 Fans aus Münden, die ihre Mannschaft lautstark anfeuerten und ordentlich „Rabbatz“ machten, setzte sich die TG im Verlauf des Spiels kontinuierlich ab, weil alle Mannschaftsteile gegenüber dem ersten Spiel nicht wiederzuerkennen waren. Alle Spieler hatten sich die Feststellungen von Trainer Matthias Linke „Wir dürfen die Verbandsliga nicht auf die leichte Schulter nehmen“ und Co-Trainer Jens Wiegräfe „So dürfen wir in Rosdorf nicht auftreten“ zu Herzen genommen und lieferten über weite Strecken eine sehr gute Vorstellung ab. Wiegräfe ging hier mit gutem Beispiel voran, denn nach einem unglücklichen Zusammenprall in der zweiten Halbzeit schied er mit einem Cut unter dem rechten Auge aus, kam jedoch nach erfolgter Behandlung bandagiert zurück und trug so weiter zum Erfolg bei.

Gestützt auf eine bissige Abwehr mit einem guten Torwart Sonne traten die TG-Jungs selbstbewusst auf und zeigten dann auch eine gute Angriffsleistung. Dieses Selbstbewusstsein führte dann auch dazu, dass Schlagwürfe ihr Ziel fanden oder Einzelaktionen zum Erfolg führten. Auf der anderen Seite wurden die Rosdorfer unsicherer un die technischen Fehler häuften sich.

In der Schlussphase, in der es nach einer 8 Tore Führung unverständlicherweise noch einmal eng wurde, taten sich neben Wiegräfe, der mit 12 Toren bester Werfer war, Neuzugang Maurice Bode und Nico Backs hervor, die sich immer wieder durch die gegnerische Abwehr spielten oder ihre Nebenleute so in Position brachten, dass diese erfolgreich abschließen konnten, so dass der Sieg letztlich doch noch sicher „nach Hause gebracht“ werden konnte. Auch die Wurfausbeute von den Außenpositionen war besser als im letzten Spiel. Leider verletzte sich Tim Weinberger in der zweiten Halbzeit am Fuß und droht auszufallen, wenn es in der nächsten Woche gegen den MTV Braunschweig II geht. Ein schweres Spiel gegen den Oberliga-Absteiger, aber mit der Einstellung vom Rosdorf-Spiel wird die TG eine gute Leistung abliefern.

 TG: Sonne, Görtler – Bode 6, Mangels, Weinberger 1, Waldmann, Rohdich, Backs 5/5, Kleinschmidt 3, Wiegräfe 12, Schilke, Hartig 3, Pfaffenbach 3

RW

Spielbericht

HNA-Bericht




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben