TG 1 • Punktgewinn in Groß-Lafferde

Groß Lafferde. Mit einem 34:34-Unentschieden (13:18) kamen die Verbandsligahandballer der TG am späten Samstagabend aus Groß-Lafferde zurück. Die Verantwortlichen auf Seiten der Mündener stuften das Unentschieden durchaus als Erfolg ein, denn nach dem Spielverlauf der ersten 45 Minuten sah es nach einer Niederlage aus, weil die Abwehr fast nie einen Zugriff auf die gegnerischen Spieler bekam und auch das 1zu1-Verhalten zu wünschen übrig ließ. Doch dann kämpften sich die TG-Jungs langsam, aber sicher heran und holten Tor um Tor auf. Nachdem die Rückraumspieler Pfaffenbach, Weinberger und Wiegräfe sowie Kreisläufer Jan-Erik Kleinschmidt, mit 10 Toren an diesem Abend der überragende Werfer der TG, den Anschluss hergestellt hatten, spielte die TG die letzten drei Minuten mit einer sehr offensiven Deckung, teilweise sogar mit Manndeckung und der Erfolg gab Trainer Linke mit dieser Maßnahme recht, denn 29 Sekunden vor Schluss schaffte Nico Backs mit seinem achten Tor den Ausgleich.

Nachdem die Mannschaft danach nochmal in Ballbesitz gekommen war, nahm Trainer Linke eine Sekunde vor Schluss eine weitere Auszeit, um den vielleicht möglichen Siegtreffer doch noch zu erzielen, doch die Zeit war dann zu kurz.

Unter dem Strich eine sehr starke kämpferische Leistung, aber mit teilweise großen Defiziten im Abwehrverhalten, denn durchschnittlich 29 Gegentore pro Spiel sind eindeutig zu viel. Wenn es gelingt, diese Abwehrschwächen in den Griff zu bekommen, dann kann die Mannschaft sich auch in Warberg am kommenden Feiertag etwas ausrechnen.

TG: Hüskens, Sonne, Görtler – Bode 1, Mangels, Weinberger 6, Waldmann, Rohdich1, Kleinschmidt 10, Backs 8, Wiegräfe 5, Schilke, Hartig 1, Pfaffenbach 2

RW

Spielbericht




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben