Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 3 • Trotz schwacher 2. Hälfte Sieg gerettet

TG Münden III - VSG Sudershausen 20:17 (15:6)

Münden. Im ersten Spiel der Rückrunde konnten wir einen vollen Kader von 14 Spielern aufbieten. Der Gast aus Sudershausen, den wir bereits im Hinspiel bezwangen, reiste als Tabellenletzter ersatzgeschwächt an. Somit war unsere Devise klar: Hinten sicher stehen und nach vorne mit Vollgas spielen.

Die ersten Minuten gestalteten sich zäh auf beiden Seiten, so dass es nach 8 Minuten noch 2:2 stand. Kurz darauf folgte unsere beste Phase des Spiels. Wir zogen das Tempo an und erzielten Treffer um Treffer. Die Folge war der Zwischenstand von 10:2. Bester Akteur des Spiels und vor allem zu diesem Zeitpunkt war Keeper Olaf Kicinski, der zwischen den Pfosten begann und bis zum Schluss durchspielte. Heiner Müller-Wennehorst ging angeschlagen in die Partie und musste nicht eingreifen, da Olaf dazu keinen Grund gab. Er trieb die gegnerischen Angreifer aus besten Gelegenheiten schier zur Verzweiflung. So konnten wir in der Folge munter durchwechseln und unsere Führung bis zur Halbzeit noch um ein Tor ausbauen.

Im Gefühl des sicheren Sieges gingen wir in der zweiten Halbzeit leider deutlich unkonzentrierter zu Werke. Wir spielten unsere Angriffe nicht mehr konsequent und schnell genug aus und verloren durch Passfehler einige Bälle. Damit luden wir Sudershausen zum kontern ein, was diese auch sehr gut nutzten. Ein weiterer Faktor war der immer stärker werdende Gästetorhüter Jan Blümel, mit dem wir uns jetzt extrem schwer taten. Unsere Führung schmolz immer weiter dahin. Kurz vor Schluss waren es nur noch zwei Treffer Vorsprung. Glücklicherweise vergaben die Gäste bei einem 7-Meter, den der gegnerische Spieler in einer sehr wichtigen Phase per Heber über das Tor setzte, die große Chance das Spiel zu kippen. Im Gegenzug erzielten wir das 20:17 und verbuchten zwei weitere Punkte auf der Habenseite.

Das Schiedsrichtergespann Arndt/Hogreve aus Northeim hatte diese faire Partie jederzeit im Griff. Als Fazit müssen wir vor allem weiter an unserer Angriffsleistung arbeiten, die mit Ausnahme im Spiel gegen Rhumetal, ausbaufähig ist. Dazu haben wir jetzt zwei Wochen Zeit. Unser nächstes Spiel findet zur Primetime um 20:00 Uhr am Samstag, den 07.02. in Worbis statt. (mb)

TG Münden III: Müller-Wennehorst, Kicinski; Dörfler 5/1, Weinberger 5/1, Ballay 3, Abel 3/1, Rust, A. 2, Ippensen 1, Lehners 1, Bömeke, Rust, D., Schmidt, Thiele, Tölle


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner