Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 3 • Spannung bis zum Schluss

TG Münden III - MTV Geismar IV 21:21 (10:11)

Münden. Im letzten Heimspiel der Saison ging es für uns um zwei wichtige Zähler für den Aufstiegskampf. Beim Gegner Geismar IV verloren wir das Hinspiel mit 27:32. Diese Scharte wollten wir auswetzen, um nicht den Anschluss an Platz 2 und 3 zu verlieren. Der Gast reiste mit lediglich 8 Spielern an. Da wir auf insgesamt 13 Männer zurückgreifen konnten, musste dieses Spiel über ein hohes Tempo gewonnen werden - wie auch schon vor wenigen Wochen gegen Geismar III.

Allerdings ging der Start gründlich in die Hose. Das 1:0 erzielten noch wir. Doch danach traf erst mal nur noch der Gast. Unsere Abwehr war in den ersten Minuten wenig sattelfest. Fast jeder Angriff für Geismar wurde auch zu einem Tor, wodurch wir schnell 1:5 zurücklagen. Im Angriff spielten wir zu pomadig, zu langsam, zu ideenlos. Frustration machte sich in den ersten Gesichtern breit. Als logische Folge nahm Spielertrainer Lars Thiele eine Auszeit. Aus dieser kamen wir deutlich verbessert heraus und schafften durch mehr Tempo und konzentrierteres Spiel den 4:5 Anschluss. Leider folgte darauf wieder eine Schwächephase, die Geismar auf 6:10 davonziehen ließ. Seinen ersten Einsatz in unserem Team bekam zu diesem Zeitpunkt der A-Jugendliche Joshua Gronemann, der vor allem durch seine Schnelligkeit überzeugte und insgesamt 2 Treffer in diesem wichtigen Spiel beitrug. So kamen wir bis zur Pause wieder bis auf ein Tor heran.

Zum Start in Hälfte 2 sah das gut gefüllte Publikum ein ähnliches Bild wie in der 1. Halbzeit. Der Gast war es, der für die Tore sorgte. Er setzte sich wieder auf 13:10 von uns ab. Danach schien es als würde die Wende kommen. Beim 15:14 und 16:15 lagen wir in Minute 45 endlich in Front. Doch darauf produzierten wir viele technische Fehler und zudem wurden immer wieder 100% Wurfchancen versiebt. Liam Farmakis im Tor hielt was es zu halten gab. Aber vorne wurden einfach zu wenig Chancen verwertet. 3 Minuten vor Schluss sah es beim 19:21 nach einer Niederlage aus. Glücklicherweise schafften wir noch den Anschluss und bekamen 5 Sekunden vor dem Ende noch einen 7-Meter zugesprochen. Die letzte Chance um noch einen Punkt zu retten. Und obwohl Pascal Weinberger kurz zuvor einen 7-Meter verworfen hatte, nahm er erneut die Verantwortung auf sich und erzielte kaltschnäuzig den umjubelten Ausgleich. Ein glückliches Ende nach einer schwachen Leistung unserer Mannschaft.

Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung von den Rängen in diesem Spiel und auch während der ganzen Saison. Ich hätte bei weitem nicht mit so vielen Zuschauern in dieser Klasse gerechnet. Den Abend ließen wir gemeinsam mit Mannschaft und Anhang im Pizza-Eck ausklingen. In der nächsten Woche am Sonntag, den 10. Mai um 13:00 Uhr in Katlenburg folgt das letzte Spiel der Saison. Bei Sieg oder Unentschieden gegen Rhumetal III winkt mit Platz 2 oder 3 der Aufstieg. Bei einer Niederlage können wir noch bis auf Platz 6 abrutschen. Spannung ist also garantiert. (mb)

TG Münden III: Farmakis; Weinberger 5/2, Dörfler 4, Dalfuß 2, Gronemann 2, Rust, D. 2, Tölle 2, Ballay 1, Bömeke 1, Lehners 1, Schmidt 1, Thiele (MV)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner