Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Den Anschluss hergestellt

Münden. Es war ein hartes Stück Arbeit für unsere Jungs beim Oberliga-Spiel gegen den VfL Wittingen. Doch letztendlich konnten sich die Hausherren mit 30:27 (9:9) durchsetzen und mit dem 4. Heimsieg den Anschluss an das untere Tabellendrittel endgültig herstellen und kommen langsam in die Schalgweite der Nichtabstiegsplätze. Nachdem nach den letzten Siegen die Erleichterung überwog, war es diesmal die Freude über das gewonnene Spiel, de die Oberhand gewann. Gemeinsam mit dem Publikum feierten die Jungs ihren Erfolg.

Dass am Ende zwei Punkte für die TG auf der Haben-Seite stehen werden, daran konnte der eine andere Betrachter noch während der ersten Hälfte so seine Zweifel haben. Nachdem die TG nach einer Viertelstunde mit 5:3 führte geriet die Offensive ins Straucheln und vergab Chance um Chance. Wittingen nutzte diese Fehlversuche und warf vier Treffer in Folge. Das Spiel drohte den Mündenern zu entgleiten. Doch immer wieder Daniel Voß hielt sein Team im ersten Durchgang im Spiel und ermöglichte seine Vorderleuten immer wieder die Chancen, vorne einzunetzen. Die letzten fünf Minuten gehörten zum Glück wieder den Mündenern. Nach einer Auszeit erzielten die Gäste keinen Treffer mehr bis zur Halbzeit, die TG allerdings zwei und so ging es zumindest mit einem 9:9 Unentschieden in die Pause. Entscheidender Faktor auf beiden Seiten waren im ersten Spielabschnitt die Torhüter, Wittingens Schlussmann entschärfte zwei, Daniel Voß immerhin einen 7m-Strafwurf.

Die ersten zwei Treffer in Durchgang zwei gehörten ebenfalls wieder der TG. Dann zog Wittingen allerdings nach und legte in der 39. Minute dann erstmal wieder vor. Dank eines 8:1 Zwischenspurts der TG erspielten sich die Jungs bis zur 47. Minute einen komfortablen Vorsprung, der Sieg war zum Greifen nahe. Doch nun schlich sich wieder eine Abschlussschwäche ein, so dass es zweieinhalb Minuten vor dem Ende nur noch 26:25 für die TG stand. Doch Georg Mendisch, Jendrik Janotta und Björn Prinz machten den Sack zu. Knappe 70 Sekunden vor dem Abpfiff stand es 29:25. Zwar setzten die Gäste mit ihrem 27. Treffer den Schlusspunkt des Spiels, die beiden Punkte blieben jedoch in Münden.

Die zweite Halbzeit stand dann vor allem im Zeichen zweier Spieler. Beide trugen die Nummer 22 für ihre Farben. Jendrik Janotta auf Mündener Seite, der die Woche über krankheitsbedingt pausieren musste, kam sah und traf - zwei Mal aus dem Spiel heraus und vier Mal von der 7m-Linie, eine 100%ige Trefferquote. Zudem glänzte er als Vorbereiter für seine Nebenleute. Auf Seiten der Wittinger war es Kochale, der 12 (!) Treffer in der zweiten Hälfte erzielte und damit überhaupt seine Mannschaft noch am Spielgeschehen teilnehmen ließ. Erst mit der Umstellung der Deckung kurz vor dem Abpfiff hörte seine Torflut aus dem Spiel heraus auf.

Das Mündener Publikum hatte ein gutes Gespür dafür, wann das Team mehr Unterstützung brauchte. Unermüdlich angetrieben von Hallensprecher Thorsten Schmook und den Trommlern wurde es immer dann laut, wenn es für die Jungs darum ging, nochmal einen Gang zuzulegen oder einen Schritt mehr machen. Die Jungs sagen Danke und wollen natürlich mehr davon! (tg)

Nach dem Spiel folgten die Jungs der Einladung von Gastwirt Guido Einecke ins Ratsbrauhaus, wo sie schon einmal vorab bei guter Stimmung die extrem leckeren Burger aus den kommenden amerikanischen Wochen testen durften. Auch hierfür vielen Dank.

TG Münden: Voß, Gerland - Toll, Prinz 5, Mendisch 3, Bolse 1, Grambow 5/1, Endig 1, Backs 5, Janotta 6/4, Stajic 3, Rentsch, Lieberknecht 1


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner