Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Deutlicher erster Heimsieg für Janotta-7

Münden. Am Ende war es ein völlig ungefährdeter erster Heimsieg der Saison für die Janotta-7. Mit 36:23 (18:14) wurde der ersatzgeschwächte VfL Wittingen nach Hause geschickt. Ein Start-Ziel-Sieg, der den ersten doppelten Punktgewinn in heimischer Halle seit dem 22. März bedeutete. Ein Erfolg, der enorm wichtig war für den weiteren Saisonverlauf. Denn von den bis dato punktgleichen Wittinger konnten sich die Mündener erstmal auf vier Punkte absetzen.

Das Spiel begann gut für die TG, die Abwehr stand sicher und schnelle Ballgewinne führten zu Tempogegenstoßtoren, von denen Nico Backs gleich vier Stück in Folge einnetzte. Die TG lag mit drei Toren in Front ehe im Angriff ein wenig der Schlendrian einkehrte und Halbchancen gesucht wurden. Der VfL kam bis auf 9:8 wieder auf ein Tor heran, doch dann lösten die Jungs wieder die Handbremse und spielten klare Chancen heraus. Auch die Abwehr war wieder eine ganz andere als noch vor Wochenfrist. Die vom VfL-Trainer vor der Partie ausgemachte Abwehrschwäche konnte in diesem Spiel nicht bestätigt werden. Solide und auch gut mit den Torhütern zusammen arbeitend spielten die Jungs bis zur Halbzeit eine 18:14-Führung heraus.

Der Weg Richtung erster Heimsieg war eingeschlagen und weiter voll motiviert gingen die Mündener zu Werke. Gegen eine zusehends ermüdende Mannschaft aus Wittingen, der erst nach neun Minuten in der zweiten Hälfte der erste Treffer gelang, erspielte sich das Team aus der Drei-Flüsse-Stadt schon bald den ersten Zehn-Tore-Vorsprung. Jetzt galt es, bloß nicht fahrlässig zu werden in Abwehr und Angriff und die Konzentration oben zu halten.
Das gelang auch, so dass am Ende munter durchgewechselt werden konnte und auch Leistungsträgern wie Christian Grambow, der unter der Woche verletzungs- und erkältungsbedingt nicht trainieren konnte, und Georg Mendisch Pausen gegönnt wurden. Nach Ablauf der 60 Minuten stand ein verdientes 36:23 auf der Anzeigetafel, wenngleich es im Rückspiel für die TG ungleich schwerer wird, wenn der VfL mit seinem kompletten Kader auflaufen kann.

Aus der zweiten Mannschaft kam dieses Mal Unterstützung in Person von Matthias Linke, Maximilian Berndt und Johannes Oppermann. Abwehrspezialist "Linko" brauchte nicht ins Geschehen eingreifen, er hatte vorher im Spiel der 2. Herren auch schon fast 60 Minuten durchgespielt und wäre nur im äußersten Bedarfsfall auf die Platte gegangen. Maxi Berndt und Johannes Oppermann spielten eine solide Partie und reihten sich mit jeweils einem Treffer in die Torschützenliste ein.
Bei seinem Tor fiel Maxi so unglücklich auf die Schulter, dass diese anschließend wieder eingerenkt werden musste. Die Partie war danach für ihn leider beendet. Von hier eine gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Im Anschluss an das Spiel folgte eine Delegation von Spielern und Betreuern der Einladung zur Nacht des Sports, wo der Sieg dann gefeiert wurde.

In der nächsten Woche geht es für die TG dann zum ersten Derby. Bereits am Freitag steht das Spiel beim TV Jahn Duderstadt an, der zwar in den letzten Spielen schwächelte, aber gerade nach der deutlichen Heimpleite gegen Rosdorf wieder einiges gut machen will. (tg)

TG Münden: Klocke, Eilers - Ritz, Mendisch 6, Eisenbach 9/3, Grambow 6/1, Michalke 2, Backs 7, Janotta 1, Rentsch 2, Matthias Linke, Oppermann 1, Berndt 1


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner