Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Festung Wittingen eingnommen

Wittingen/Münden. Nach einem harten Stück Arbeit und einer disziplinierten und konzentrierten Leistung haben die Oberligahandballer der TG Münden zwei sehr wichtige Punkte geholt und damit wieder den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt. Mit 18:24 (10:11) gewann das Team aus der Drei-Flüsse-Stadt gegen den VfL Wittingen. Dies gelang vor ihnen erst drei anderen Mannschaften, allesamt aus den oberen Regionen der Tabelle.

Durch den Sieg ist die TG auf den 10. Tabellenplatz geklettert und hat mit einem weiteren Sieg im Derby gegen Duderstadt am kommenden Wochenende sogar die Möglichkeit an den Eichsfeldern vorbei zu ziehen.
Beim Spiel in Wittingen hatte Frank Janotta wieder einmal nicht gerade die Qual der Wahl wen er aufstellen soll. Aber egal, wer auf dem Feld stand, er war mit 110% bei der Sache und auch das ungewohnte Spiel ohne Kleber störte den Mündener Angriff nur sieben Minuten, 4:1 stand es da aus Sicht der Gastgeber. Thomas Eisenbach und Nico Backs mit je zwei Treffern verkürzten aber auf 5:4. Von da an legte der VfL stets zwei Tore vor, die TG schloss wieder auf einen Treffer unterschied auf. Die gut sortierte Deckung der Mündener nahm viele Bälle weg und ein erneut hervorragend aufgelegter Alexander Klocke, der beinahe jeden zweiten Wurfversuch, der bis auf sein Tor kam, hielt sorgten für Sicherheit. Doch nur all zu oft war dann nicht genug Druck hinter den Würfen auf das Tor der Wittinger.

Kein Team konnte sich also entscheidend oder überhaupt nur etwas absetzen. Dann jedoch ein nicht ganz alltäglicher Wechsel bei der TG. Lukas Michalke musste mit Oberschenkelproblemen vom Feld und der sonst hauptsächlich in der Deckung spielende Jann Rentsch rückte auf die Rechtsaußenposition nach. Eine gute Entscheidung des Übungsleiters der TG. Aus einem 9:7 machte die Gäste von der 23. Minute bis zum Pausenpfiff durch drei Mal Rentsch und einmal Jendrik Janotta eine hauchdünne 10:11 Pausenführung.

Hoch motiviert kamen die Jungs dann aus der Kabine. Sie wollten die Punkte unbedingt holen. Doch wie schon in der ersten Hälfte lief der Beginn nicht ganz rund. Die Wittinger glichen aus, die TG legte ein Tor vor. Dann stand 15:15 und die Anzeigetafel zeigte die 40. Minute. Sieben Minuten lang warf kein Team ein Tor. Dann war es Matthias Linke, der aus dem Landesliga-Team mitgereist war, der einen Ball eroberte und nach schnellem Doppelpass einen Tempogegenstoß sicher einnetzte. Einer von vielen Beweisen dafür, dass aus einer stabilen Abwehr heraus viel möglich ist. Linke, der als hervorragender Abwehrspieler bekannt ist, ergänzte die Defensie hervorragend. Insebsondere nachdem auch Kevin Knieps nach einem Pferdekuss nach 12 Minuten nur noch für Kurzeinsätze zur Verfügung stand.

Von da an ging es für die Mündener steil bergauf. Beim 15:16 waren wie schon zum Ende der 1. Halbzeit der treffsichere Rentsch (4) und Janotta (1), die beim 5:2-Lauf für die blau-weißen trafen. Beim 17:21 fünf Minuten vor dem Ende waren die Mündener ihrem Ziel schon sehr nahe. Da sie durch eine hocheffektive Abwehrarbeit in der verbleibenden Spielzeit nur noch einen Gegentreffer zuließen war der Auswärtserfolg mit sechs Toren Unterschied letztendlich absolut verdient. Die mitgereisten Mündener Anhänger waren hoch zu frieden und skandierten schon kurz vor dem Abpfiff "Auswärtssieg! Auswärtssieg!" 

Mit nun 5:1 Punkten aus den letzten drei Spielen zeigt die Tendenz deutlich nach oben und gibt für das kommende Wochenende die nötige Energie, um auch das Derby gegen den TV Jahn Duderstadt erfolgreich bestreiten zu können.(tg)

TG Münden: Klocke, Gerland - Linke 1, Ritz, Mendisch 1, Eisenbach 7, Knieps, Michalke, Backs 4, Janotta 3, Rentsch 8


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner