Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • Beginn der TG-Heimfestspiele

Münden. Nach dem Erfolg gegen den VfL Wittingen im letzten Heimspiel und dem gewonnen Punkt gegen Duderstadt im ersten Südniedersachsen-Derby stehen nun drei Heimspiele in Folge auf dem programm für die Oberliga-Mannschaft der TG. Dabei treffen die Jungs am Samstag zunächst auf den MTV Vorsfelde, den sie bereits aus der vergangenen Drittliga-Saison kennen. In den weiteren Wochen folgen dann die Gastauftritte der HF Helmstedt-Büddenstedt und des SV Alfeld.

Sehr ambitioniert sind die Wolfsburger, das Wort Wiederaufstieg ist im Zusammenhang mit der Mannschaft aus der Autobauer-Stadt zu hören. Immerhin, verschlechtert hat sich der Kader des letztjährigen Mitabsteigers aus der Dritten Liga nicht. Namenhafter Neuzugang ist Bert Hartfiel, der von den SCM Youngsters zum Team von Trainer Mike Knobbe dazu stieß. Mit bislang 12:4 Punkten stehen die Vorsfelder punktgleich mit der HG Rosdrof-Grone auf dem 2. Rang, nur einen Zähler hinter dem VfL Hameln. Dieses Ergebnis unterstreicht die Marschrichtung, in die es gehen soll. Die einzigen Punktverluste gab es gegen die eben erwähnte HG und am ersten Spieltag unterlag man dem MTV Großenheidorn zu Hause mit einem Tor.

Richtige Konstanz ist zumindest von den Ergebnissen her auch noch nicht im Vorsfelder Spiel. Gegen den Vorletzten aus Alfeld legte das Team eine Galavorstellung hin und siegte mit 15 Toren Unterschied, wohingegen das nur einen Platz weiter oben stehende Team aus Soltau nur mit einem Tor Unterschied niedergekämpft werden konnte.

Die TG ihrerseits wird ein schweres Spiel zu bestreiten zu haben. Neben einigen erkrankten Spielern, die unter der Woche nicht am Training teilnehmen konnten, werden Alexander Klocke verletzt und Björn Spangenberg privat verhindert fehlen. Als zweiten Torhüter wird Frank Janotta wahrschienlich die letztjährige Nummer 2, Tim Gerland, nachnominieren. Weitere Hilfe wird aus der Landesliga-Sieben sicherlich dazu stoßen, die zuvor um 17:00 Uhr in der Gymnasiumhalle gegen die Drittligareserve des Northeimer HC um Punkte kämpft. Die Mannschaft von Christian Dümer ist bislang nicht so gut in die Saison gestartet und braucht, genau wie die Oberliga-Jungs, lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Da unsere Trommler leider alle verhindert sind am Samstag, brauchen wir jede Stimme und jedes Paar Hände, das laut klatscht. Das Mitbringen von Trommeln und Fanfaren ist ausdrücklich erwünscht, um beiden Teams den Rücken zu stärken.

Genau wie beim letzten Mal wird auch am Samstag wieder bereits kurz nach Abpfiff des Landesligaspiels für das leibliche Wohl in Form von Bratwürstchen gesorgt. Einem langen Handballnachmittag steht bei bester Versorgung des leiblichen Wohls also nichts im Wege. (tg)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner