Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • Janotta tritt zurück

Münden. Nach der anhaltenden Negativserie der Mündener Oberliga-Handballer hat Frank Janotta selbstständig die Reißleine gezogen und seinen Posten als Trainer geräumt. Diese Entscheidung war keine spontane Reaktion auf die jüngste Niederlage in Hildesheim, sondern war von ihm bereits vor zwei Wochen ins Kalkül gezogen. Er selbst sieht diese Maßnahme als einzige logische Konsequenz, insbesondere auf den letzten Misserfolg. Er selbst sagt: "Die von mir als Trainer getroffenen Maßnahmen gegen die sportliche Talfahrt haben aktuell leider nicht gegriffen, so dass ich konsequenterweise den Weg für einen Restart nach einem Viertel der Saison unter einer anderen verantwortlichen sportlichen Leitung mit neuen Impulsen frei mache."

Er selbst stellt sich bei seinem Abgang vor das Team und wirft als einen Grund für die Niederlagenserie u.a. die Häufung der Auswärtsspiele auf. Bereits im ersten Spiel mit der mehr als unglücklichen Niederlage in Soltau und den sich anschließenden knappen Spielen schien sich eine Blockade bei seinen Spielern aufgebaut zu haben, die er nicht mehr habe durchbrechen können. Auch sei der positive Ausgang und Erfolg der letzten schwierigen Saison leider nicht mitgenommen worden, bzw. zu schnell verpufft. "Das Potenzial des Teams ist auf jeden Fall höher als der jetzige Tabellenstand. es fehlte einfach auch häufig nur ein Quäntchen Glück.", so Janotta. 

Er selbst hofft, dass sein Nachfolger glücklicher und erfolgreicher agiert und wünscht dem gesamten Team, dass es als Minimalziel den Abstieg der Ersten Herrenmannschaft aus der Oberliga Niedersachsen abwenden kann. 

Janotta selbst hatte vor zwei Jahren die Erste Herren übernommen, als sie damals in ähnlicher Situation noch in der 3. Liga antrat. Der große und entscheidende Unterschied zum damaligen Team ist allerdings, dass der Unterschied der TG von vor zwei Jahren im Vergleich zum Rest der Liga einfach zu groß war. In dieser Saison sind es Nunacen, die den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ebnen. 

Wir danken Frank für seine Arbeit als Trainer und darüber hinaus und wünschen ihm, dass er in der neu gewonnenen freien Zeit reichlich Kraft tanken kann, so dass er dem Mündener Handball früher oder später wieder in irgendeiner Form zur Verfügung stehen wird.

Für das Team heißt es nun, ganz eng zusammen zu rücken und insbesondere die Verantwortung noch mehr zu verteilen. Für einen reibungslosen Trainingsablauf ist für die nächste Zeit in jedem Fall gesorgt. Die Einheiten der 1. und 2. Mannschaft werden zusammen stattfinden. Die darüber hinaus angesetzten Einheiten werden Mannschaftsintern von älteren Spielern geleitet. (tg)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner