Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • Erneut unnötig verloren

Münden. Die Oberliga-Handballer der TG Münden gingen erneut leer aus. Und auch in diesem Spiel gegen den Favoriten aus Northeim war wieder einmal mehr drin, doch letztendlich setzten sich Gäste mit 22:28 (13:17) durch. 

Das Spiel verlief zu Beginn recht ausgeglichen. Nach zehn Minuten führte Northeim zwar mit 6:3, doch Christian Grambow stellte per Strafwurf den Anschluss her. Danach allerdings passierte im Angriffsspiel der TG recht wenig, ungenaue Abschlüsse und technsiche Fehler verhalfen dem Northeimer HC zu einem 5:0 - Lauf. beim 4:11 aus Sicht der Gastgeber bahnte sich hier nach 17 Minuten bereits Böses an. Dann schüttelte sich das Team aber, fand wieder in die Spur und schaltete einen Gang hoch. Jetzt waren es die Mündener, die ab er 20. Minute minütlich einen Treffer markierten und Northeim kein Tor für sich verbuchen konnte. Bis auf 10:13 kam die TG nun wieder heran und war in Schlagweite. Der Tabellenzweite konnte bis zum Pausenpfiff nur noch um ein Tor Unterschied erhöhen. 

Zum Ende des ersten Durchganges merkte man dem NHC an, dass das Tempo vom Beginn des Spiels nicht gehalten werden konnte. Den Jungs wurde in der Halbzeitunterbrechung eingeimpft, dass die Northeimer zu Beginn der zweiten Hälfte nicht wieder erstarken darf und dass ein Sturmlauf der in schwarz und gelb spielenden Gäste unbedingt verhindert werden muss. 

Dem trugen die Jungs voll und ganz Rechnung. In 15 Minuten ließen sie nur einen einzigen Treffer zu und glichen Dank Daniel Lieberknecht zum 18:18 aus. Maßgeblich an der Aufholjagd beteiligt war Tim Gerland, der am Abend den Vorzug vor Daniel Voß erhalten hatte. Er gab das in ihn gesetzte Vertrauen mit starken Paraden zurück. Dieser Kraftakt ging aber an der TG nicht spurlos vorüber. Binnen vier Minuten holte sich Northeim durch leichte Treffer die alte Vier-Tore-Führung zurück. Drei Minuten vor dem Ende konnte die TG noch einmal auf drei Tore herankommen, vergab dann aber noch zwei Chancen, so dass das Schicksal dieses Spiels besiegelt war. Die letzten drei Northeimer Tore waren nicht mehr nötig und verschieben das Bild des Spielverlaufes deutlich, denn dies war absolut ein Spiel auf Augenhöhe - wieder einmal. Die TG kann sich also bedenkenlos auch mit den Top-Teams der Liga messen, allerdings reichen einem Team aus den oberen Tabellenregionen wenige Minuten der Nachlässigkeit aus, um sich wieder absetzen zu können. Auch die neun Treffer von Linksaußen Nico Backs konnten am Ergebnis nichts mehr ändern.

Eine Niederlage, die so nicht nötig war. Auch hier hätte die TG durchaus einen Überraschungserfolg landen können. Jetzt geht es in den nächsten Wochen neben Spitzenreiter Braunschweig gegen Teams aus dem unteren Tabellenmittelfeld. Hier will die TG die Punkte holen, die für den Verbleib in der Oberliga sorgen sollen.(tg)

TG Münden: Gerland, Voß - Oppermann, Berndt, Prinz 1, Bolse, Grambow 4/1, Endig 1, Backs 9/3, Janotta 3, Rentsch 1, Lieberknecht 3


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner