Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • Fehlstart ins neue Jahr

Münden. Dieses Spiel, zumidnest die erste Hälfte, war ein ganz ganz schwacher Start ins Handballjahr 2015 für die Jungs des Oberligateams der TG Münden. Mit 22:29 (8:16) unterlag das Team von Frank Janotta den Gästen vom Lehrter SV deutlich beim ersten Spiel im neuen Jahr. Eine fahrige erste Hälfte mit 18 technischen Fehlern war am Ende auch durch eine tolle kämpferische zweite Hälfte nicht mehr gerade zu biegen.

Es war 30 Minuten lang nicht das erwartete Spiel auf Augenhöhe, das man vorher hat erwarten können. Die Gäste spielten sichere Kombinationen und die Abwehr der TG schaffte es nicht, diese Spielkonzeptionen entscheidend zu stören. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufer konnten die Gastgeber nur selten unterbinden. Immer wieder netzte der treffsicherre Lehrter Kreisläufer ein. Einfache Tore, die der TG im Gegenzug nicht gelangen. Der direkte Gegenzug der Gäste war eine zweite sichere Bank. Zu langsam die Rückorientierung der Mündener, so dass die Fehlpässe und Fehlwürfe häufig konsequent und schnell bestraft wurden.

Dann passierte aus Sicht der TG in der 22. Minute der Super-Gau. Die Mündener spielen eine schnelle zweite Welle, Christian Grambow kommt von halb links, zieht über die Mitte und setzte zum Sprungwurf an. Sein Gegenspieler tritt ihm entgegen und beide gehen zu Boden. Nach zweiminütiger Behandlung schleppt sich der Mündener Shooter zunächst zurück in die Abwehr, wird aber kurz danach ausgewechselt. Das Spiel für ihn war von da an beendet. Somit war der Torgarant der TG aus dem Spiel und alle anderen waren mehr denn je gezwungen, Verantwortung zu übernehmen. Eine genaue Diagnose konnte bislang nicht gestellt werden, dies wird in den kommenden Tagen nach eingehender Untersuchung passieren.

Trotzdem merkte man den Jungs einen kleinen Schock an, mehr als ein 8:16 war zur Pause von da an nicht mehr drin. Aus der Halbzeitunterbrechung kamen die Jungs gut heraus. Energisch kämpften sie in der Abwehr und vorne verwandelten sie die Würfe, die in der ersten Halbzeit zu oft vom Lehrter Schlussmann pariert wurden. Nach 13 Minuten hatte die TG die Möglichkeit bis auf 4 Tore heran zu kommen, doch eine weitere Schwäche an diesem offenbarte sich. Drei Siebenmeter wurden im Spiel vergeben, so auch beim Versuch auf 4 Tore zu verkürzen. Doch die Mündener arbeiteten hart weiter und so blieb Lutz Ewert nichts anderes übrig, als den Mündener Lauf mit einem Time-Out zu unterbrechen.

Nach etwa 48 Minuten stellte sich dann bei der TG, die an diesem Abend gefühlte zehn Aluminiumtreffer markierte, teilweise wieder das ein, was schon im ersten Durchgang für ein schlechtes Ergebnis sorgte. Die Chancen wurden liegen gelassen und der Rückzug war nur noch halbherzig. So waren es dann die Gäste, die am Ende wieder etwas zulegen konnten und am Ende wieder mit sieben Toren führten. Ein verdienter Sieg für eine Lehrter Mannschaft, die am Samstag Abend einfach cleverer war.

Nun liegt der Fokus der Mündener natürlich auf dem Spiel gegen Schlusslicht Himmelsthür am nächstn Samstag Nachmittag. Zwei Punkte müssen dort unbedingt geholt werden, mit oder ohne Christian Grambow, der hoffentlich nur eine kleine Blessur davon getragen hat und der TG dann wieder zur Verfügung steht. (tg)

TG Münden: Klocke, Eilers - Oppermann 1, C. Linke, Ritz 2, Mendisch 3, Eisenbach 2, Grambow 2, Michalke 2, Backs 4, Janotta 1, Rentsch 5


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner