Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Minikader verkauft sich teuer

Lehrte/Münden. Mit nur zwei Auswechselspielern in der 1. Halbzeit und mit Einem im 2. Durchgang unterlagen die Oberliga-Jungs der TG beim Lehrter SV mit 32:28 (17:14). Dabei zeigten die Mündener über 60 Minuten einen großen Kampf und hatten am Ende doch das Nachsehen. 

Das Spiel begann mit jeweils einem technischen Fehler auf beiden Seiten und die Gastgeber konnte anschließend mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur 17. Minute verlief das Spiel absolut ausgeglichen. Zwischnzeitlich führten auch die Mündener mit einem Tor und Lehrte musste nachziehen. Dann erzielten jedoch die Lehrter zwei Mal zwei Tore und die TG nur Eines, so dass die rot gekleideten sich mit drei Toren absetzen konnten auf 13:10. Eine gute Phase der TG brachten dann die Jungs wieder auf 14:13 ran. Auch eine Minute vor em Pausenpfiff stand es noch 15:14, doch dann vertendelten die Mündener zwei Mal den Ball und Lehrte konnte sich auf 17:14 zur Pause absetzen. Eine unnötig hohe Führung, bei einem Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Die 2. Hälfte verlief fünf Minuten lang mit deutlichen Vorteilen für die Gastgeber, nicht zuletzt dadurch, dass Kreisläufer Georg Mendisch nach 31 Minuten die direkte rote Karte sah, eine übertrieben harte Strafe in einem Spiel, in dem ansonsten nur zwei Zeitstrafen gab. Nach kurzer Orietierungsphase der TG und einem Drei-Tore-Lauf waren die Jungs wieder dran auf 21:19. Zehn Minuten lang hatte diese Zwei-Tore-Führung Bestand, ehe Lehrte durch einen Doppelschlag des glänzend aufgelegten Rechtsaußen des LSV, Thomas Bergmann, auf drei Tore erhöhte. Wiederum kurze Zeit später legten die Gastgeber einen Zwischensprint ein, erzielten drei Treffer in Folge und führten vier Minuten vor dem Abpfiff vorentscheidend mit fünf Treffern. Doch auch die letzten Minuten steckte die TG nicht auf, jeder zeigte, dass er sich nicht in den letzten paar Minuten noch völlig in sein Schicksal ergeben wollte. Mit einem sehenswerten Kempa-Tor schloss Lukas Michalke den letzten TG-Angriff ab. Den Schlusspunkt zum 32:28 setzte dann noch einmal der LSV, der sich mit diesem Heimsieg im letzten Heimspiel der Saison erheblich Druck nahm. 

Für die Jungs geht es am kommenden Samstag in ihr letztes Heimspiel. Zu Gast ist dann der Tabellenletzte TuS Grün-Weiß Himmelsthür. Auch hier hat die TG Einiges wieder gut zu machen, immerhin konnten die Hildesheimer ihren bislang einzigen Punkt im Spiel gegen die TG erringen. Allerdings waren die Gesamtumstände zum damaligen Zeitpunkt deutlich anders als heute. (tg)

TG Münden: Klocke, Gerland - Ritz 4, Mendisch 2, Eisenbach 6, Michalke 2, Backs 3, Janotta 5/3, Rentsch 4, Lieberknecht 2


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner