Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 13.01.2019, 15:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts38

TG 1 • TG will weiter klettern

Münden. Mit nun vier Siegen will die TG am Wochenende in der Tabelle weiter klettern. Zum Einen muss dafür aus eigener Kraft ein Sieg gegen die Handballfreunde aus Helmstedt-Büddenstedt her, die am Samstag um 19.15 Uhr zu Gast in der Gymnasiumhalle sein werden. Und zum Anderen bedarf es dann noch des Umstandes, dass die Reserve der Eintracht aus Hildesheim zeitgleich ihr Gastspiel beim Lehrter SV verliert. Auf Grund des besseren Torverhältnisses kann die TG dann auch an den Domstädtern vorbeiziehen.

Doch das Augenmerk der Mündener liegt nicht auf anderen Spielen sondern einzig auf der Aufgabe, die sie selbst vor der Brust haben. Und die heißt HF Helmstedt-Büddenstedt. Und eben diese Mannschaft steht im Mittelfeld der Tabelle absolut gesichert da. Mit 21 Pluspunkten auf dem Konto geht nach oben genau so wenig wie nach unten. Kein Aufstiegskampf und keine Absteigssorgen plagen die Mannschaft aus dem Osten Niedersachsens. Einerseits ist dies sicherlich gut und beruhigend, da sie befreit jederzeit aufspielen können. Andererseits kann dadurch auch schon mal die Ernsthaftigkeit einer Begegnung verloren gehen. Zuletzt errangen die Helmstedter einen hauchdünnen Auswärtserfolg beim MTV Großenheidorn und kassierten am letzten Spieltag eine Heimniederlage gegen den MTV Braunschweig.

Die Mündener Jungs zeigten im letzten Spiel, dass der 60minütige Kampf letztendlich auch zum Erfolg führt. Dennoch muss die Trefferquote im kommenden Spiel wieder besser werden. Im Hinspiel zeigte die TG eine starke Leistung über 60 Minuten, unterlag am Ende aber dennoch knapp mit 30:33. Die TG muss also in allen Bereichen noch einmal 10% im Vergleich zum Hinspiel drauflegen um erfolgreich zu sein. Und diese 10%, die den Jungs so oft gefehlt haben in der Hinserie, die sitzen neben dem Spielfeld und müssen auch vollgas geben. Personell sollte sich die Lage wieder dahingehend entspannen, dass Julius Hohmann zurück ins Team kehrt und auch Georg Mendisch nach überstandener Fersenprellung wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen kann. Für Lukas Michalke, der am Freitag operiert wird (an dieser Stelle schon einmal alles Gute dafür!), beginnt danach eine 6-wöchige Pause- bzw. Reha-Phase. Ersatz aus der 2. Mannschaft, die ihr Heimspiel im Vorfeld ab 17:00 Uhr bestreitet, wird -wenn- kurzfristig verpflichtet.

Es steht also alles bereit, um am Samstag ab 17:00 Uhr das Spiel der 2. Herren und im Anschluss das Oberligaspiel der 1. Mannschaft anzuschauen und alle Jungs zu unterstützen. Beide Teams brauchen den starken Rückhalt von der Tribüne. (tg)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner