Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Gut gerüstet ins 2. Heimspiel

Münden. Nach der Niederlage vom letzten Wochenende strebt die Mannschaft von Frank Janotta beim zweiten Heimspiel des Jahres wieder einen doppelten Punktgewinn an. Dabei steht ihr mit dem VfL Hameln, dem letztjährigen Zweitplatzierten, kein einfacher Gegner gegenüber, wenn die der Startpfiff am Samstag Abend um 19:15 Uhr in der Mündener Gymnasiumhalle ertönt. Doch auch die Hamelner sind in dieser Saison noch nicht so richtig in Tritt gekommen.

Die Handballer aus der Rattenfängerstadt konnten am ersten Spieltag zu Hause knapp gegen den SV Alfeld gewinnen und mussten sich dann am darauf folgenden Spieltag bei den Nachbarn von der HG Rosdorf/Grone mit 26:22 gechlagen geben. Dann am letzten Spieltag konnte der VfL, erneut in eigener Halle, einen Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Nienburg erkämpfen. Hier war der Sieg sogar zum greifen nah, doch der letzte Wurf fand nicht seinen Weg in des Gegners Tor. Ein Ausrufezeichen war es, das der VfL da gegen das sicherlich favorisierte Team aus Nienburg da gesetzt hat und ein duetlicher Warnhinweis für alle kommenden Gegner.

Mit dem VfL Hameln stattet auch ein alter Bekannter der Drei-Flüsse-Stadt mal wieder einen Besuch ab. Björn Schubert, der auch schon mit der TG als Rückraum Rechter Erfolge feierte, streift sich dieses Jahr wieder das Spielertrikot über, nachdem er im letztjährigen Kader nicht als aktiver sondern als Mannschaftsverantwortlicher auftauchte. 

Wie wichtig er für sein Team ist zeigte er auch im Spiel gegen die HSG Nienburg.

Insegsamt ist die Mannschaft aus Hameln mit einer Reihe namenhafter und erfahrener Spieler besetzt, die ihre ganze Routine ins Spiel bringen und dabei ihre jüngeren Mitspieler davon profitieren lassen. 

Doch auch der VfL hat beim Spiel gegen die HG Rosdorf/Grone gezeigt, dass sie mit dieser Mischung nicht nur erfolgreich sind. Und so rechnet sich die TG mit einem lautstarken Publikum im Rücken durchaus gute Chancen aus, die Punkte in der Gymnasiumhalle zu behalten. 

Personell hat sich im Vergleich zur Vorwoche bei der TG nichts verändert. Da es bei der 2. Herren unter der Woche aus verschiedenen Gründen zu personellen Engpässen kam, wurde das Training beider Teams kurzerhand zusammengelegt, so dass beide Teams ihr komplettes taktisches und konzeptionelles Reportoire verfeinern konnten. Ob es darüber hinaus auch am Samstag Abend zu einer Ergänzung des Oberligakaders kommt, steht dabei noch nicht fest.(tg)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner