Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Kurzer Einbruch kann nicht ausgeglichen werden

Münden. 25 Minuten lang haben die Jungs von Frank Janotta ein tolles Spiel gezeigt, vor allem eine durchweg konzentrierte Leistung im Angriff und auch die Deckung war ordentlich aufgestellt. Doch fünf Minuten vor der Pause brach das Spiel zusammen und die TG ging mit vier Toren Rückstand in die Pause. Ein Rückstand, den sie im zweiten Durchgang nicht wieder egalisieren konnte. Am Ende ist es dann noch ein Törchen mehr geworden an Unterschied, so dass der MTV Großenheidorn, der an diesem Abend durchaus in Schlagdistanz war, mit 31:36 gewann und die zwei Punkte aus der Gymnasiumhalle entführte.

Das Spiel gestaltete sich als sehr ausgeglichen. Die Gäste gingen mit einem Hammerwurf von Thorben Buhre genau in den Winkel mit 0:1 in Führung. Ein erstes Ausrufezeichen des ehemaligen Mündeners. Doch völlig unbeeindruckt davon agierten die TGer ihrerseits. Thomas Eisenbach glich für seine Farben aus und Lukas Michalke erzielte das 2:1. Bis zum 9:9 lief eine ansehnliche Oberligapartie mit wechselnden Führungen. Dann gelang der Tg durch den vom 7m-Punkt fast 100% erfolgreichen Eisenbach und Nico Backs eine Zwei-Tore-Führung zum 11:9 in der 20. Minute . Doch die Gäste hatten passende Antworten parat und glichen postwendend aus. Bis zum 14:14 in der 25. Minute war alles offen, doch dann liefen im Angriffspiel der TG einige Abläufe nicht mehr ganz rund und die Gäste nutzten dies auf ihrer rechten Angriffseite aus um durch zwei Mal Salzwedel und zwei Mal Reese mit einer 14:18 Führung in die Paus zu gehen.

Aus der Kabine kamen die Jungs scheinbar etwas verschlafen, denn die ersten zwei Tore in der zweiten Spielhälfte gehörten den Gästen. In einer gut ausgespielten Überzahlsituation verkürzten die Jungs dann auf 18:21 und Hoffnung keimte auch in den Reihen Zuschauer wieder auf, dass es kein Schützenfest sondern ein Erfolg ihres Teams wird. Nach einem Heidorner Doppelschlag und der Wiederherstellung einer 5-Tore-Führung konnte sich dann kein Team besonders hervortun. Warfen die einen ein Tor zogen die anderen mit einem nach und gelangen dann den Gästen zwei Treffer in Reihe zogen die Jungs mit zweien ihrer Treffer nach.

Auch die Umstellung der TG-Deckung auf viele Varianten brachte keinen Erfolg. Irgendeine Lücke bot sich den gegnerischen Angreifern zu häufig, so dass auch die Torhüter häufig einen schweren Stand hatten. Letztendlich waren die fünf Tore Unterschied der Unterschied der genutzten sehr guten Chancen, welche die TG hat liegen lassen. Mit 31 Toren war die Angriffsleistung gegenüber der Vorwoche deutlich verbessert, die Abwehrleistung hingegen ist in größerem Maße schwächer geworden.

Viel Zeit bleibt dem Trainer nicht, seine Jungs nun neu einzustellen, denn am Mittwoch steht das Nachholspiel bei der HG Rosdorf-Grone an (20:00 Uhr Halle am Siedlungsweg) ehe am Samstag das wichtige Heimspiel gegen den MTV Soltau ansteht. (tg)

TG Münden: Klocke, Eilers - Oppermann, Thormeier, Ritz 3, Mendisch 2, Eisenbach 10/8, Michalke 4, Backs 9, J. Janotta 3, Spangenberg, Rentsch


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner