Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Zwischendurch geholpert, letztendlich souverän!

Münden. Am Ende feierte die TG einen weiteren souveränen Heimsieg in der Verbandsliga. Lediglich zu Beginn und im letzten Viertel der Partie war etwas Sand im Getriebe, sodass der Erfolg am Ende nicht noch deutlicher ausfiel. So schlugen die Jungs das Tabellenschlusslicht aus Eyendorf mit 30:21 (15:11).

Trotz des stark ausgedünnten Kaders hielten die Hausherren das Tempo im Spiel hoch und waren über die zweite Welle oftmals erfolgreich. Nur acht Feldspieler sind auf dem Spielprotokoll geführt. Niklas Bolse war aus beruflichen Gründen kurzfristig nicht einsatzbereit und die zweite Mannschaft spielte zeitgleich in Geismar (und erkämpfte dort ein Unentschieden!), sodass es für die TG keine Möglichkeiten gab, den Kader aufzufüllen, zumal auch die A-Jugend auswärts ran musste. 

Auch die Gäste waren ganz zu Beginn des Spiels mit schnellen Angriffen zu Torerfolgen gekommen, ehe die Abwehr der TG sich schon vollständig sortiert hatte. Allerdings ebbte der schnelle Gegenstoß aus Eyendorf recht schnell ab, trotzdem die Gäste eine volle Bank hatten. 

Das Spiel blieb bis über die Hälfte des ersten Durchgangs völlig ausgeglichen. Zumeist legte die TG ein Tor vor und Eyendorf glich aus. Lediglich beim 4:5 führten die Gäste ein einziges Mal im ganzen Spiel. Jens Wiegräfe und Nico Backs sorgten mit einem Doppelpack aber wieder für die Führung der TG. Die Deckung der Mündener funktionierte und auch die vielen Positionswechsel und Übergänge der Gästeangreifer konnten nur selten für ausreichend Verwirrung sorgen, um zu punkten. Doch auch im eigenen Angriff war die TG nicht bis zum Abschluss konzentriert und lies zu viele Chancen liegen. Dies änderte sich erst ab der 22. Minute. Von 8:7 konnte sich Münden bis zum Pausenpfiff auf 15:11 schon einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

Dann erwischten die Jungs einen fullminanten Start in die zweite Hälfte. Innerhalb von nur sieben Minuten bauten sie ihre Führung auf 19:12 aus und schienen auf die Siegerstraße einzubiegen. Noch deutlicher wurde es dann beim 24:14 und 16 verbliebenden Spielminuten. Dann wurde es aber noch einmal holprig im Aufbauspiel der TG, nur drei technischen Fehler im ersten Durchgang standen in der zweiten Hälfte acht davon gegenüber, von denen die meisten zwischen der 44. und 52. Minute passierten. Hier gelang der TG kein einziges Tor, Eyendorf hingegen fünf. Zunächst in Überzahl und dann in doppelter Überzahl erzielte die TG drei Treffer in Serie, war wieder mit acht Toren davon geeilt und zeigte in den letzten Minuten noch einmal, dass hier für die Gäste nichts zu holen ist. Nach dem 27:20 für Eyendorf trafen für die TG Grambow, Rentsch und im finalen Akt noch einmal Grambow zum 30:21 Endstand.

Ein kalkulierter Sieg für die Mündener, der zwar hätte deutlicher ausfallen können, aber auf Grund der angespannten Personalsituation in der Höhe völlig in Ordnung geht. Da zeitgliech auch der VfB Fallersleben mit 31:24 beim SV Aue Liebenau unterlag ist die TG wieder alleiniger Spitzenreiter. Jetzt haben die Jungs wiederum zwei Wochen Zeit, um sich auf die Auswärtsaufgabe beim TSV Wietzendorf vorzubereiten, der gehörig unter Druck steht und zu Hause sicherlich wieder abliefern will.

Hier geht's zum nuScore-Spielbericht.

TG Münden: Klocke - Prinz 3, Grambow 10/2, Michalke 2, Backs 4, Janotta 1, Wiegräfe 4, Brand 2, Rentsch 4

(tg)


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner