Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • TG beschenkt sich zu Weihnachten nicht selbst

Münden/Barsinghausen. Nach einer guten ersten Hälfte und einer knappen Führung konnte die TG ihre Konzentration im zweiten Durchgang nicht hoch halten und unterlag am Ende doch recht deutlich mit 36:30 (17:18).
Eine Überraschung für die TG gab es schon vor der Abfahrt. Der eigentlich verhinderte Christian Grambow stand doch am Abfahrtpunkt und stieg mit in den Bus ein. Somit konnte die TG mit einer 13er Kader die Reise nach Barsinghausen antreten.

Das Spiel zeigte von Beginn an, dass sich hier wohl keine Mannschaft absetzen kann. Maximal zwei Tore Differenz konnte sich das eine oder das andere Team herauswerfen, ehe der Gegner dann wieder aufschließen konnte. Nach dem 10:10 Ausgleich durch die TG nahmen die Barsinghäuser ihre erste Auszeit. Der Spitzenreiter-Bezwinger hatte sich gegen die Mündener sicherlich etwas anderes vorgestellt, als "nur" ein Unentschieden nach einer Viertelstunde. Die TG zeigte vor allem im Angriff eine überzeugende Vorstellung. Sehr geduldig spielten die Jungs bis sich eine Lücke ergab oder die Außen frei gespielt werden konnten. Eine gute Chancenverwertung sorgte trotz einiger Defizite im Defensivbereich dafür, dass die Mündener sich mit einem Ein-Tore-Vorsprung nach den ersten 30 Minuten zum Pausentee begeben konnten.

Der Beginn des zweiten Durchgangs gehörte den Gastgebern. Den knappen Rückstand konnten sie innerhalb von sechs Minuten in eine Zwei-Tore-Führung umwandeln. Die Jungs konnten aber wieder ausgleichen und gingen in der 42. Minute dann wieder mit einem Tor in Führung. Mit diesem Vorsprung hatten sie eine kurzzeitige Zwei-Mann-Überzahl, aus der die Mannschaft von Markus Piszczan aber keinen Nutzen ziehen konnte. Beim Spiel mit einem Mann mehr auf dem Feld kassierten sie sogar den Ausgleich. Dies war die mit Abstand schwächste Phase im TG-Spiel. In der 50. Minute lagen die Gastgeber mit einem Tor in Führung, es war noch lange nichts entschieden in der Glück-Auf-Halle. 

Allerdings spielte die TG nun ihre Angriffe nicht mehr geduldig und konzentriert, sodass der HVB sich nach drei Toren in Serie mit vier Treffern absetzen konnte. Beim 31:28 standen noch sechseinhalb Minuten auf der Uhr. 

Doch der TG gelang es nicht mehr, näher heran zu kommen. Natürlich müssten nun schnelle Tore her, doch ohne die gute Vorbereitung, die in der ersten Hälfte die Treffer ermöglichte, landete der Ball zu oft in der Deckung der Barsinghäuser. Als erschwerender Umstand kam auch noch dazu, dass die Mündener in der 2. Halbzeit vier Siebenmeter vergaben.

Nun heißt es für die Jungs erstmal, sich zwei Wochen zu erholen und die kleinen und großen Blessuren auszukurieren. Ab Mitte Januar geht die TG dann 14 Mal in Folge zu Hause an den Start und will das Feld von hinten aufrollen. Dass die Jungs da Zeug dazu haben, steht außer Frage, aber sie benötigen auch die Unterstützung von den Zuschauern, genau so wie im Heimspiel gegen Vorsfelde. Also markiert euch die Samstage schon mal dick und fett blau-weiß im Kalender.

Bis dahin wünschen wir allen Mündener Anhängern, sowie den anderen Teams der Oberliga eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Habt eine schöne und besinnliche Zeit und genießt das Fest sowie den Jahreswechsel. (TG)

TG Münden: Gerland, Voß - Hohmann, Dümer 1, Prinz 1, Bolse 1, Grambow 9/2, Endig 1, Michalke 3, Backs 5, Janotta 2, Rentsch 2, Lieberknecht 5

Foto: Kathrin Mai


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner