Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 26.01.2019, 17:00 Uhr; Weberstraße, Braunschweig

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts31
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Gelungener Jahresabschluss!

Münden. Die Jungs haben es geschafft und sind in der Gimter Sporthalle ungeschlagen geblieben! Mit 32:23 (17:8) besiegten sie den Gast aus Altencelle deutlich und sicherten sich damit die Tabellenführung auch über Weihnachten hinweg und eine rundum gute Stimmung für die anschließende Weihnachtsfeier. Dabei konnten die Zuschauer vor allem die Anfangsphase des Spiels eine sensationelle Abwehrleistung und einen effektiven Angriff bejubeln. Zwischenzeitlich merkte man dem Kader an, dass erkältungsbedingt längst nicht alle Spieler bei 100% waren. Das spiegelte sich auch im Ergebnis wieder, doch am Ende waren es die deutlichen neun Tore Unterschied, die sich das Team auch verdient hatte.

Mit einem fullminanten 10:1 startete die TG in die Partie. Dabei setzte sich vor allem der Rückraum der TG gut in Szene. Die ungewohnte Formation mit Niklas Bolse auf der Spielmacherposition, Björn Prinz auf Rechts und Jens Wiegräfe Links warf sich aber regelrecht in Torlaune. Dabei hätte es nach 17 Minuten durchaus noch deutlicher für die Hausherren stehen können. Aber ein Strafwurf und weitere gute Einwirfmöglichkeiten wurden vergeben. Schlüssel für diesen erfolgreichen Spielbeginn war die Defensivabteilung der TG. "Wir haben intelligent verteidigt und gut vorausgesehen, wohin Ball und Gegner laufen und so die Räume zu gemacht. Altencelle konnte sich nicht richtig ins Spiel bringen und auch die schnelle zweite Welle haben wir gut unterbunden", lobte Trainer Dominic Leinhart seine Abwehr. Aber auch für Torhüter Alexander Klocke, der viele starke Paraden zeigte und somit einen riesigen Anteil an dem erfolgreichen Start seines Teams hatte, hatte der Coach viel Lob. "Eine Quote von 60% gehaltener Bälle ist einfach sensationell."

Altencelle kam aber besser ins Spiel und erzielte bis zur Pause insgesamt acht Treffer. Die TG legte aber auch sieben weitere Tore nach und mit 17:8 endeten die ersten 30 Minuten. Die Halbzeitpause kam für einige der angeschlagenen TG-Spieler gerade Recht. Die zehnminütige Unterbrechung war zum verschnaufen fast zu wenig. 

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Spiel mit vielen Nicklichkeiten und vielen Diskussionen. Vielleicht ließen sich die TG Spieler davon auch etwas ablenken, denn der SVA kam nun Stück für Stück ran und schloss in der 52. Minute bis auf vier Tore Unterschied auf. Die Mündener brachten dann aber wieder Ruhe rein und mit Jendrik Janotta, der nun auf der Rückraum Mitte Position klug Regie führte und auch selbst in die sich durch die Manndeckung gegen Jens Wiegräfe bietenden Lücken stieß, kamen die Gäste nicht näher ran. Nachdem es in der 55. Minute eine doppelte Zeitstrafe gegen Jann Rentsch und Altencelles Stefan Schmidt-Kolberg gab, machten die Mündener den Sack zu. 5:1 Tore erspielten die Jungs bis zum Ende der Partie und stellten den Abstand von neuen Toren wieder her.

Mit einem weiteren Heimsieg sicherten die Jungs ihre fast reine weiße Weste bei Heimspielen in der Hinserie. Nur ein einziger Punkt wurde zu Hause abgegeben, sicherlich auch Dank der stetigen Unterstützung ihres Publikums, auf das immer Verlass ist. Und somit verbringen die Jungs Weihnachten sowie den Jahreswechsel und die damit verbundene Pause auf dem ersten Tabellenplatz. Danach geht es am 7. Januar gleich wieder los mit einem echten Topspiel. Beim Spiel in Braunschweig spielt der Erste beim Dritten.

Die bisherige Saison verlief für die Mündener absolut zufriedenstellend, das Ziel, oben mitspielen zu wollen ist voll und ganz erfüllt worden. Die Zuschauer erleben ihr Team in Spiellaune und sie konnten viel mit ihren Jungs feiern. So soll es auch ab Januar weitergehen, wenn die Heimspiele wieder im "Wohnzimmer", der Gymnasiumhalle ausgetragen werden. Hierbei hofft die TG auch volle Ränge bei allen Spielen und weiterhin so gute Stimmung.

"Wir freuen uns auf die Rückserie und nutzen die Zeit zwischen den Jahren, um unsere Erkältungen auszukurieren, damit wir Anfang Januar gleich wieder voll angreifen können", ist Matthias Linke optimistisch, dass das Topspiel zu Gunsten der TG enden wird.

Bis dahin ist aber noch etwas Zeit und wir wünschen unseren Zuschauern, Unterstützern, Helfern und natürlich auch allen anderen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017. Wir freuen uns darauf, alle Handballbegeisterten auch im kommenden Jahr wieder in der Halle begrüßen zu dürfen.(tg)

Hier geht's zum nuScore-Spielbericht.

TG Münden: Klocke, Görtler - Prinz 4, Bolse 2/1, Michalke 3, Backs 8/2, Neuhaus, Janotta 3, Wiegräfe 8, Brand, Rentsch 4


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner