Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 01.09.2018, 19:15 Uhr, Gymnasiumhalle

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

Saisonende

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts19
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts24

TG 1 • Saisonauftakt in der zweiten Hälfte missglückt!

Münden. Da hat es die TG Münden beim Saisonstart kalt erwischt. Mit 23:35 (13:16) unterlagen die Jungs den Gästen der HSG Nienburg sehr deutlich. 30 Minuten spielten beide Teams auf Augenhöhe, dann machte es sich bemerkbar, dass den Mündenern die Alternativen fehlten, nachdem sich Rückraumwerfer Christian Grambow am Samstag Morgen mit einer Steißbeinentzündung abmelden musste und somit drei Spieler weniger zur Verfügung standen. Umso bemerkenswerter, dass die TG die gesamte erste Hälfte zeigte, dass sie auch mit dem dezimierten Kader Oberliga-Qualität hat. Am Ende fiel das Ergebnis deutlich zu hoch aus, denn der am Ende stehende Unterschied war auf dem Spielfeld über den gesamten Spielverlauf nicht zu erkennen.

Die TG begann gut und erspielte sich deutliche Chancen im Angriff, doch einnetzen konnten die Mündener Schützen nicht, sie scheiterten dabei aber eher an sich selbst als am Nienburger Schlussmann. Erst nach knapp über sechs Minuten war es Björn Prinz, der den Nienburgern den Ball in einer guten Abwehraktion stibitzte und per Tempogegenstoß zu 1:2 aus Sicht der TG traf.Nico Backs per Strafwurf und Daniel Lieberknecht mit frechem Wurf von der Außenbahn sorgten im Anschluss sogar für die TG-Führung. Bis zur 22. Minute wechselte die Führung immer wieder hin und her, ehe die Gäste durch drei Tore in Serie mit 9:11 in Führung gehen konnten. Kurz darauf stand es sogar 10:14 aus Sicht der Gastgeber. Zu ungenau waren die Aktionen im Angriff, die den Nienburgern gute Gelegenheiten im schnellen Gegenangriff boten. Bis zur Pause kam die TG noch auf einen Zähler ran, 13:16 hieß es nach 30 Minuten.

Dass die Kräfte der ersatzgeschwächten Mündener zum Ende des ersten Durchganges bereits etwas schwanden merkte man nicht in den ungenauen Aktionen im Angriff, sondern auch daran, dass die Deckung nun den entscheidenden halben Schritt zu spät war.

Der Beginn des zweiten Durchgangs verlief zunächst noch ausgeglichen, doch nach 43 Minuten, als auch Nienburgs Torhüter das leere Tor der in Unterzahl spielenden Mündener traf, waren die Gäste mit sechs Toren davongezogen. Die TG mühte sich und kämpfte, doch die HSG, die nach Belieben durchwechseln konnte und frische Akteure ins Rennen schickte, spielte ihren Vorteil gut und sicher aus, sodass die Gäste bis zum Spielende auf 23:35 immer weiter enteilten.

Ein Auftakt, der so nicht hätte laufen sollen. Doch zumindest 25 Minuten lang lieferten die Mündener eine ansprechende Leistung mit der sie -über 60 Minuten gesehen- auf ein spannendes Finish hingearbeitet hätten. Nun wird nach einem Spiel der Kopf natürlich nicht in den Sand gesteckt und das Team wird schon bei der nächsten, schweren Aufgabe, auswärts in Vorsfelde wieder voll auf Sieg spielen. (tg)

TG Münden: Mindermann, Görtler - Prinz 3, Bolse 1, Michalke, Backs 5/4, Neuhaus 1, Wiegräfe 4, Hartig, Rentsch 4, Pfaffenbach 2, Lieberknecht 3

 (tg)

Bild: Manuel Brandenstein


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner