Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Fr., 23.02.2018, 20:00 Uhr Gymnasiumhalle

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 03.03.2018, 17:00 Uhr Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts20
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts33

TG 1 •  Deutliche Klatsche in Nienburg!

Nienburg/Münden. Nach einem schlechten Start konnte sich die TG bei der deutlichen Auswärtspleite bei der HSG Nienburg zwar 15 Minuten vor Schluss noch einmal auf vier Tore herankämpfen, doch dann setzte der kollektive Blackout ein und die Mündener erzielten bei 13 Gegentreffern in der Schluss-Viertelstunde nur noch drei eigene Tore. Mit viel leidlicher Erfahrung und einer 26:40 Niederlage mussten die Jungs dann auf die längste Heimreise der Saison.

Es ging schon nicht gut los. Nach dem 1:1 waren die Hausherren am Drücker. Sie überzeugten mit schnellem Handball und ging bedingungslos in die Lücken. Ohne Rücksicht auf Verluste warfen sie sich in alle Chancen. In der Abwehr gingen sie hart zu Werke, ohne dass die Mündener auf der anderen Seite sich großartig dagegen wehrten. 

Beim Stand von 12:6 für die HSG zog Matthias Linke die grüne Karte und wenig später konnte die TG auch auf 16:12 etwas verkürzen. Bis zur Pause hatten Gastgeber allerdings wieder mit acht Treffern die Nase vorn. 

Bis dahin hatte die TG vier Zeitstrafen kassiert, Nienburg eine. Das Strafwurfverhältnis lag bei 4:0 zu Gunsten der Gastgeber.

Bis zum Spielende waren es 6:2 Zeitstrafen bei 7:1 Strafwürfen. Beobachtet man das Verhältnis, wie beide Abwehrreihen zu Werke gegangen sind, eine fragwürdige Statistik. 

Auch dies ist eine wichtige Erkenntnis aus dem Spiel. Die Konzentration muss beim Spielgeschehen bleiben, Nebenkriegsschauplätze dürfen nicht angenommen werden. Denn dann passiert das, was ab der 45. Minute geschehen ist. Die Energie  geht in die falsche Richtung und das Spiel geht vollkommen den Bach runter. 

Die starke Phase ab der 35. Minute wurde durch zwei Fahrlässigkeiten zu Nichte gemacht, die der HSG zwei schnelle Treffer und wieder sechs Tore Unterschied brachte. Es regierten Hektik und Unverständnis auf Seiten der TG und so ging das Spiel am Ende überdeutlich verloren. 

Genug Anpacker gibt es für die kommende Trainingswoche in der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den MTV Vorsfelde.

Die Jungs werden die Köpfe nicht hängen lassen und weiter ihren Weg gehen. Gut, dass die Konkurrenz im unteren Tabellendrittel auch komplett verloren hat.(tg)

Hier geht‘s zum nuScore-Spielbericht.

TG Münden: Görtler - Fehling, Prinz, Bolse 3, Grambow 8, Benda 2, Michalke, Backs 4, Wiegräfe 1, Schilke 2, Hartig 1, Rentsch 2, Pfaffenbach 1, Lieberknecht 2


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner