Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Sa., 15.12.2018, 19:30 Uhr; Wurzelbruchweg Bovenden

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

S0. 16.12.2018, 18:30 Uhr, Hattorf

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts30
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts29

TG 1 • Comeback von Christian Grambow

Münden. Als Verfasser dieser Zeilen hat man nach dem Spiel gegen den Lehrter SV die Auswahl zwischen verschiedenen Schlagzeilen, z.B. „ordentliches Spiel, aber keine Punkte“ oder „Mannschaft belohnt sich wieder nicht“ oder auch „individuelle Schwächen verhindern den ersten Sieg“.

Das Comeback von Christian Grambow ist deswegen eine Schlagzeile wert, weil er mit 9 Treffern gleich bester TG-Torschütze war und auch darüber hinaus seine Anwesenheit auf der Platte die meisten seiner Mitspieler beflügelte. Besonders das Zusammenspiel mit Nico Backs, der 8 Tore erzielte, auf der Mitte war erfolgreich. Eigentlich war das Comeback so gar nicht geplant, doch aufgrund der Verletzung von Pascal Pfaffenbach dauerte Grambows Einsatz wesentlich länger als gedacht und nach Anfangsschwierigkeiten spielte er eine wichtige Rolle im TG-Spiel. Dass es am Ende nicht zu einem Sieg reichte, sondern eine 29:32 Niederlage zu verzeichnen war, ist auch auf individuelle Schwächen einzelner Spieler (Schrittfehler, Vertändeln des Balles, unnötige Fouls, schwache Würfe) zurückzuführen. Hinzukam, dass von bestimmten Positionen keine Torgefahr ausging, so dass die gegnerische Abwehr sich auf die 3-4 torgefährlichen Spieler konzentrieren konnte und die sich dann im Laufe des Spiels immer mehr aufrieben.

Unter dem Strich steht eine nicht unverdiente Niederlage, die aber durchaus hätte verhindert werden können. So ist es dem Betrachter unverständlich, dass die Spieler nach einer guten ersten Halbzeit, in der sie ständig in Führung lagen, aus der Kabine kommen und dann sieben Minuten lang überhaupt keine Torgefahr ausstrahlen, kein einziges Tor werfen und selbst in aussichtsreichen Positionen zurückziehen und die Verantwortung auf andere abwälzen. In dieser Phase verspielte man die Halbzeitführung und lag in der 37. Spielminute mit 15:19 im Rückstand. Dieser Rückstand mit 4 Toren blieb bis zur Auszeit in der 42. Minute bestehen, doch danach konnten die TG-Jungs das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Mehr war dann nicht möglich, da die Kräfte der Haupttorschützen langsam nachließen und auch einer der beiden Schiedsrichter mit zum Teil übertriebenen Zwei-Minuten-Strafen gegen die TG in den letzten 15 Spielminuten ein noch besseres Abschneiden verhinderte, unter anderem auch deshalb, weil mit Jan-Erik Kleinschmidt ein in Angriff und Abwehr engagierter Spieler nach der dritten Zeitstrafe, von denen mindestens eine umstritten war, das Feld mit der roten Karte verlassen musste.

Also wieder eine vermeidbare Niederlage, wieder gute Spielpassagen, wieder großer Kampfgeist und wieder eine solide Abwehrleistung mit ordentlichen Torhütern dahinter, aber auch wieder zu viele individuelle Schwächen und teilweise eine schwache Wurfausbeute.

 TG: Sonne, Görtler – Fehling, Prinz 1, Mangels 2, Bolse, Rohdich, Michalke 5, Backs 8, Kleinschmidt 3, Grambow 9, Schilke, Hartig, Pfaffenbach 1

 [RW]

Offizieller Spielbericht

Foto: Per Schröter


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner