Nächste Spiele

Oberliga
VS.
Logo Auswärts

Fr., 23.02.2018, 20:00 Uhr Gymnasiumhalle

Regionsoberliga
VS.
Logo Auswärts

So. 03.03.2018, 17:00 Uhr Gymnasiumhalle

Letzte Spiele

Oberliga
:
Logo Auswärts20
Regionsoberliga
:
Logo Auswärts33

TG 1 •  Münden entscheidet Derby für sich!

Münden. Es kam, wie es vor dem Spiel erwartet wurde. Für beide Teams war klar, dass hier Punkte her müssen und genau so kampfbetont standen sich die TG Münden und der TV Jahn Duderstadt auch gegenüber. Es war über 60 Minuten ein offener Schlagabtausch, bei dem sich nichts geschenkt wurde. Am Ende waren es kleine Stellschrauben, die bei den Hausherren besser gestellt waren als bei den Gästen aus dem Eichsfeld und so setzten sich die Jungs letztendlich auch verdient mit 31:29 (12:11) durch, vergrößerten den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf fünf Punkte und können nun eher nach oben als nach unten schauen.

Der schon länger ersehnte zweite Heimsieg gefiel auch der gut gefüllten Gymnasiumhalle, die dem Team von Matthias Linke über 60 Minuten den Rücken stärkte und ihren Teil zum Erfolg beitrug.

Die Mündener zeigten sich im ersten Durchgang geschlossen im Deckungsverband, ließen nur elf Gegentreffer zu und brachten die Gäste mehrere Male in die Not, dass sie bei angezeigtem Zeitspiel einen Abschluss suchen mussten. Doch so sehr die Defensive ackerte und Bälle eroberte, so fahrlässig ließen die Schützen im Angriff gute Chancen aus. Erst durch eine starke Phase zwischen der 14. und 21. Minute konnten sich die Mündener erstmals mit drei Treffern auf 9:6 absetzen. Auch beim 11:8 wenige Minuten später war noch alles in bester Ordnung. Dann kassierte Nico Backs eine Zeitstrafe und Justin Brand, der Ex-Mündener verwandelte den daraus folgenden Strafwurf. Weitere Tore konnten die Duderstädter in ihrer Überzahl nicht erzielen. Die Defensive hielt auch mit einem Mann weniger. Wieder in Gleichzahl waren es dann hektische Aktionen, die verhinderten, dass sich Münden vor dem Pausenpfiff noch weiter absetzen konnte. So bekam sogar der Gast aus dem Eichsfeld noch einmal die Gelegenheit per direktem Freiwurf auszugleichen. Der Wurf landete aber im Block und die TG nahm ein Tor Vorsprung mit zur Pause. 

Das Spiel blieb nach dem Wiederanpfiff weiterhin spannend, Duderstadt lies sich nicht abschütteln, glich in der 38. Minute zum 16:16 aus und alles lief auf eine spannende Schlussphase hinaus. Nur kurz danach musste Daniel Lieberknecht mit direkter Roter Karte vom Spielfeld, nachdem er in seinen Gegenspieler gelaufen war. Nun kam Jens Wiegräfe, der im ersten Durchgang noch etwas glücklos agierte, richtig ins Spiel, sorgte selbst Toren dafür, dass die TG auch in Unterzahl auf Kurs blieb. Und nachdem der TVJ mit 21:20 zum ersten Mal seit dem 1:0 wieder in Führung ging, war es die Achse auf der rechten Seite mit Wiegräfe und Lukas Michalke, die funktionierte. Drei Angriffe über rechts, drei Tore Michalke. Münden war wieder mit 23:22 vorne. Im nächsten Duderstädter Angriff eroberte sich die Abwehr nach langer Zeit wieder einen Ball und Kiron Hartig machte sich auf die Reise zum 24:22. Diese Zwei-Tore-Führung gab die TG nicht wieder her bis zum Schlusspfiff. Da die Gäste aber nun aggressiver gegen den Rückraum agierten boten sich am Kreis mehr Räume, die Jann Rentsch zu nutzen wusste und in der Schlussphase drei Treffer zum TG-Sieg beisteuerte. Nach dem 31:29, wiederum durch Lukas Michalke ging die Party los und die meisten der ca. 350 Zuschauer feierten mit ihrem Team den ersten Heimderbyerfolg der Saison. Durch den Sieg hat die ein etwas größeres Polster auf die Plätze hinter ihnen aufgebaut und durch die Niederlage der SG Börde Handball sind die Mündener auch um einen Tabellenplatz nach oben geklettert. Der Anschluss an das untere Mittelfeld ist hergestellt und der Blick kann für die kommenden Aufgaben nach oben gerichtet werden.

Positiv bleibt noch zu erwähnen, dass Pascal Pfaffenbach wieder voll mit im Team ist. Noch ohne Spielanteile gegen Duderstadt wird er aber in den kommenden Wochen wieder fester Bestandteil des Mündener Spiels. (tg)

Hier geht’s zum nuScore Spielbericht.

TG Münden: Mindermann, Görtler - Fehling, Prinz, Bolse 4, Grambow 3, Michalke 5, Backs 6/1, Wiegräfe 6, Schilke, Hartig 1, Rentsch 4, Pfaffenbach, Lieberknecht 2


Zurück zur Übersicht

Top-Partner

Partner